Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition

Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition

Regular price
Sold out
Sale price
$50.00
Unit price
per 

Title: Die Wandgemalde im bischoflichen Palast zu Chur mit den Darstellungen der Holbeinischen Todesbilder, 1876. 1st Edition
Author: Friedrich Salomon Vogelin; Hans Holbein
Publisher: Zurich, Orell, Fussli, & Co.
Condition: Fair

An intriguing work by Vegelin on the mural of Lubeck’s Dance of death, located in the episcopal palace of Chur Cathedral, as well as featuring Hans Holbein’s Dance of Death.

There are four large plate displaying various scenes from Holbein’s Dance of Death, along with a plan of the church as well.

One volume in folio, 83 pages

One note of condition, this volume is in fair shape. Half the spine is nearly lacking, with minor wear and rubbing at the corners. The perforated name of the university is present on the title page. There is virtually no foxing or staining throughout.